EMDR

EMDR= Eye Movement Desensitization and Reprocessing= Neuverarbeitung und Desensiblisierung durch Augenbewegungen.

Gründe,  warum Sie sich für EMDR entscheiden sollten:

EMDR überzeugt durch seine Schnelligkeit in der positive Veränderung und Wahrnehmung des belastenden Themas bereits innerhalb weniger Sitzungen.

EMDR ist nachhaltig und ressoucenorientiert.

 Welche Themen lassen sich gut mit EMDR auflösen bzw. verändern:

  • Ängste, Phobien, Panik, Zwänge
  • Traumatische Erfahrungen
  • Schlafstörungen
  • Selbstwertproblematiken
  • Suchtproblematiken
  • Krankheitsbewältigungen
  • Leistungsblockaden
  • Sexualstörungen
  • Schmerzzustände
  • Psychosomatische Störungen
  • Extreme Trauerreaktionen
  • Posttraumatische Belastungsstörungen
  • Anpassungsstörungen u.v.a.

EMDR ist eine junge, ressourcenorientierte Methode, die neuronale Veränderungen bewirkt.

Durch die frappierende Schnelligkeit sind positve Veränderungen bereits nach wenigen Sitzungen möglich. Ausschlaggebend ist hierbei die Belastung und der Umfang des Themas.

Ein Therapieerfolg stellt sich jedoch schneller ein, als bei einer anderen Methode.

Diese Technik wurde Ende der 80-er Jahre von der Amerikanerin Dr. Francine Shapiro zufällig beim Spazierengehen entdeckt. Nach Auffassung von Dr. Francine Shapiro sind Erinnerungen in miteinander verbundenen Netzwerken gespeichert.

Wissenschaftliche Studien haben die hohe Effektivität sowie dauerhafte Resultate von EMDR bestätigt.